FWG Witzenhausen:
Unabhängiger Stadtverordneter werden
Freie Wähler Gemeinschaft Witzenhausen FWG
Vorsitzender: Waldemar Rescher, Schützenstr. 17
37215 Witzenhausen
Tel.: 05542-501816
email: w.rescher@t-online.de


An die Mitglieder und Freunde der FWG Witzenhausen sowie an die interessierte Öffentlichkeit

Einladung
zu einer für alle offenen Versammlung für die Listenaufstellung zur Kommunalwahl 2006 am Dienstag, dem 04.10.2005, 19.00 Uhr, im Bürgerladen



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

zu einem ersten Treffen der Interessierten für eine Listenplatzbewerbung für die Listenaufstellung zur Kommunalwahl im März 2006 lade ich Sie hiermit herzlich für Dienstag, den 04.10.2005, 19.00 Uhr, in den Bürgerladen des Bürgermeisterkandidaten Dr. Walter Hölzel in die Brückenstraße nach Witzenhausen ein.

Denn: Unser Witzenhausen braucht Sie!!

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger erhalten durch die FWG das Angebot, sich für die nächste Kommunalwahl im März 2006 auf der Liste der FWG aufstellen zu lassen. Nur durch die unmittelbare Beteiligung am politischen Geschehen im Rathaus haben Sie die Möglichkeit, Ihre Vorstellungen einzubringen, mitzugestalten und Fehlentwicklungen in der Politik zu verhindern.

Auch ist es Ihnen so möglich, die Umsetzung der Baupläne für das Müllheizkraftwerk kritisch zu begleiten.
Als Stadtverordnete haben Sie zudem den Vorteil, dass Sie manche Informationen früher und ausführlicher bekommen. Ebenso steht Ihnen grundsätzlich das Recht zu, Anfragen an den Magistrat zu stellen. Diese Auskünfte müssen Ihnen dann gegeben werden. Sie haben Rederecht in der Stadtverordnetenversammlung, und Sie können einen Akteneinsichtsausschuss einfordern.
Ihre Presseerklärungen werden in der örtlichen Presse veröffentlicht, und Sie sind nicht allein bei der Gestaltung und Mitwirkung unserer Lebens- und Umweltbedingungen. Durch diplomatische Vorgehensweise ist eine Zusammenarbeit auch mit den etablierten Parteien auf Sachebene zu unser aller Wohl möglich.

Aber warum sollten Sie sich denn ausgerechnet um einen Listenplatz der FWG bewerben, und nicht um den in einer Partei?
Am aktuellen Beispiel der Müllverbrennungsanlage haben Sie miterlebt, wie die Parteiräson oder auch der Fraktionszwang über das Wohl der Bevölkerung gestellt werden.
Möchten Sie das?
Möchten Sie einer Fraktion bzw. Partei verpflichtet sein, und nicht Ihrem Gewissen? In der FWG folgen Sie nur Ihrer eigenen Entscheidung, die Sie gern gemeinsam mit den anderen durch gezielte Informationsbeschaffungen und Diskussion fällen können – das kann durchaus auch unterschiedlich zu den anderen Stadtverordneten der FWG sein.
Nur bei uns entscheiden Sie wirklich selbst!
Denn die FWG ist ein Verein, sie ist keine Partei!

Wenn Sie Interesse an der politischen Mitwirkung in Witzenhausen außerhalb einer Partei haben, nehmen Sie bitte Verbindung mit dem Vorsitzenden der FWG Witzenhausen auf. Man kann sogar auf der Liste oder in dem Verein mitarbeiten, ohne Mitglied zu werden.

Kommen Sie auch gern unverbindlich am Dienstag, dem 4. Oktober 2005 um 19.00 Uhr, in den Bürgerladen von Dr. Hölzel in die Brückenstraße, der uns seinen Raum freundlicherweise zur Verfügung stellt.

Herzliche Grüße!
Waldemar Rescher
(Vorsitzender)
P.S.: Rufen Sie mich zum Vorgespräch auch gern mal an!

22.09.2005