Bürgerinitiative führte Informationsveranstaltung durch
Am 29. August fand im Gasthaus Waldmann in Neu-Eichenberg, Ortsteil Hebenshausen, eine gut besuchte Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative die sich gegen die Ansiedlung des Magna-Parkes richtet, statt.
Man informierte über den Stand der Dinge. Noch in diesem Monat erwartet man eine Sitzung der Gemeindevertretung in der eine Abweichung vom Regionalen Raumordnungsplan per Beschluss beim Regierungspräsidium beantragt werden soll. Der Antrag ist notwendig, damit die Planung konkret werden kann. Zur Zeit ist bei Hebenshausen keine Fläche für eine Ansiedlung wie den Magna-Park im Raumordnungsplan ausgewiesen, was die Grundlage für die weitere Planung ist.
Falls es zu dem Beschluss kommen sollte, will die Bürgerinitiative über ein Bürgerbegehren erreichen, dass der Beschluss und damit die Ansiedlung des Magna-Parkes verhindert wird.
Die Dimensionen des geplanten Magna-Parks, der direkt am Ortsrand von Hebenshausen errichtet werden soll.
Die Bürgerinitiative sieht unzumurtbare Belastungen wie zum Beispiel
Lärm und Abgase von 600-800 Lkw täglich,
den Verlust wertvoller Felder und dem Naherholungsraum,
starke Aufhellung des Nachthimmels,
und nachteilige klimatische Veränderungen.
04.9.2003