"Baubeginn soll im Herbst diesen Jahres sein"
Herr Hofmann, Fa. Herhof, in Bad Hersfeld, am 6.2.2003
In einer gemeinsamen Sitzung des Kreis-Zweckverbandes Abfallwirtschaft und des Finanzausschusses des Kreistages Hersfeld-Rotenburg wurde die Frage
Inwieweit ist der Anlagenbau in Mecklar gefährdet?
behandelt.
Die Sitzung begann um 15.00 Uhr und war bereits vor 16.00 Uhr zu Ende.
Der Chef der Fa. Herhof, Herr Hofmann, stand dem Gremium für Fragen zur Verfügung.

Folglich wurde zuerst auch nachgefragt ob die Anlage in Mecklar gebaut wir. Hofmann antwortet mit einem klaren Ja. Nächste Woche würde der Vertrag mit neuen Gesellschaftern unterschrieben werden.

Weitere Fragen:
Wie können Sie was Mecklar betrifft so sicher sein, obwohl bei Trier Baustopp herrscht?
Baustopp wurde von Herhof selbst veranlasst, um die Situation in Ruhe neu regeln zu können. Es herrscht dort kein Zeitdruck, weil der Anlagenbau schon sehr weit fortgeschritten ist. Neue Projektgesellschaften stehen kurz vor der Gründung, damit sei man in Mecklar am weitesten.

Sind für Stabilat überhaupt noch Erlöse möglich oder muss Herhof für die Entsorgung draufzahlen? Sind die günstigen Preise zu halten?
Presse und Politik stehen mit ihren negativen Meldungen einer guten Verhandlungsbasis im Weg. Trotzdem steht in Kürze ein Vertrag ins Haus, wo Herhof mehr Abnahmepotential bekommt als Stabilat geliefert werden kann. Weiterer Preisrückgang für angenommenen Restmüll ist wahrscheinlich, da Stabilat Vermarktung, z.B. mit Rhein/Braun immer besser läuft.

Stellt der Rückzug von der EAM nicht die Wirtschaftlichkeit des Stabilats in Frage? Wurde der 99er Vorstandsbeschluss nicht aus diesem Grund gefasst?
Hofmann kennt den 99er Beschluss nicht. Wirtschaftlichkeit wird sich wie bereits gesagt in günstigeren Preisen zeigen, sofern diese nicht durch steigende Löhne etc. verhindert werden.

Wie ist die Gesamtsituation bei allen Vertragspartnern?
Alle Landkreise, egal ob schwarz oder rot, stehen zu Herhof. Die Zurücknahme der Finanzbürgschaft des Hessischen Finanzministeriums steht nicht zur Diskussion.

Nach den Vertragsvereinbarungen ist ein Vertragsausfallbund zu erstellen, wie ist der Stand?
Bin mir sicher, dass alles geregelt ist.

Was ist mit dem Rahmenterminplan für die Mecklaer Anlage?
Bin mir sicher, dass alles geregelt ist. Baubeginn im Herbst.

Wer sind die Mitglieder des Ausfallverbundes, nur Herhof-Anlagen?
Nein, auch Herhof-fremde Verbrennungsanlagen.


Unsere Bewertung dazu:
In trockenen Tüchern ist noch gar nichts. Wie zwischen den Zeilen zu erfahren war konstruiert man auch für die Mecklaer Anlage noch das Haus der Gesellschafter. Folglich ist die Finanzierung auch noch nicht gesichert. Die Sitzung gestern hätte man sich sparen können, da die Karten nicht auf den Tisch gelegt wurden.
7.2.2002