Dies ist die Übersichtsseite zum Menüfeld AKTUELL
Zur Übersichtsseite unserer Meldungen vom Dezember 2001 - Apri 2001 gelangen Sie, wenn Sie hier klicken.
Zu unseren tagesaktuellen Schlagzeilen auf unserer Begrüßungsseite gelangen Sie, wenn Sie im Menü auf STARTSEITE oder hier klicken.
20.8.2002: Die Bürgerinitiative "Bürger für eine leistungsgerechte Müllgebühr" ist am Dienstag, den 20.8.2002, um 20.00 Uhr, Veranstalter einer Podiumsdiskussion mit dem Thema: "Die Mülluhr tickt und der Bürger zahlt und zahlt und zahlt und ....." in der Eschweger Stadthalle. Zahlreiche Bundes-, Landes-, Kreis- und Kommunalpolitiker haben ihre Teilnahme bereits zugesagt. Mehr
Zum Bericht über die Podiumsdiskussion geht es hier.
29.5.2002: In Hessisch Lichtenau ging man wieder auf die Straße. Zum zweiten mal demonstrierte man, dass man für die Belange des BUND kein Verständnis hat - der BUND will erreichen, dass die A44 nicht gebaut wird. Etwa 2-300 Demonstranten waren erschienen. Zu den Bildern.
18.5.2002: Am Dienstag , den 21.5.2002 findet die nächste Sitzung des Kreistages statt. Zum A44-Baustopp bringt die FWG einen Antrag ein:
"Erarbeitung eines Maßnahmen- und Forderungskataloges des Kreistages zum A44-Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes."
Für die FWG stellen sich dafür zur Zeit folgende Schwerpunkte dar:
Die Anwohner der B 7/27/400 müssen vom Durchgangsverkehr entlastet werden.
In allen Streckenabschnitten sind alternative Streckenführungen erneut zu prüfen.
Weiterbau nur mit endgültigem Baurecht.
Dringlichkeitsanträge an alle übergeordneten politischen Organe.
17.5.2002: Das Bundesverwaltungsgericht stoppt vorläufig den Bau der A44 bei Hessisch Lichtenau. Das muss Konsequenzen haben: Die Anwohner der Bundesstraßen 7/27/400 sind endlich vom Schwerverkehr zu entlasten! Die weiteren Knackpunkte der A44 Planung "Spitzkehre und Anschluss am Kasseler Kreuz" sind ebenso zu überarbeiten, wie die Planung des Teilstücks bei Hessisch Lichtenau. Klicken Sie hier.
24.4.2002: Die FWG Nordhessen setzt sich für mehr Wettbewerb bei der Hausmüllentsorgung ein
Lesen Sie hier, warum nicht nur Gewerbe und Industrie vom Anschluss- und Benutzerzwang befreit werden dürfen.
24.4.2002: Anfragen der FWG Witzenhausen zur nächsten Stadtverordnetensitzung
Welche Auswirkungen hat der Bau der A44 und der A38 auf den Verkehr in Witzenhausen?
Nimmt der Bauhof der privaten Wirtschaft Arbeit weg?
Zweifelhafte Aktiviutäten eines städtischen Angestellten im Zusammenhang mit der Städtepartnerschaft mit Kayunga
Wie steht es mit der Ortsentwicklung von Hundelshausen?
Mehr, wenn Sie hier klicken
1.2..2002: Eine große Gruppe von FWG Freunden und Mitgliedern informiert sich über den Tunnelbau der A44 bei Walburg.
Zu den Bildern gelangen Sie, wenn Sie hier klicken.